Powerbank mit 30000mAh

By | 26. September 2017
Powerbank 30000mAh / Bild: Amazon.de

Powerbank 30000mAh / Bild: Amazon.de

Heute möchte ich Euch eine sehr mächtige Powerbank vorstellen, die mir freundlicherweise von Aukey zum Testen zur Verfügung gestellt wurde. Es handelt sich hierbei um das Modell Aukey PB-N39 Power Bank mit 30000mAh. Für die Krisenvorsorge habe ich in letzter Zeit die Stromversorgung mehr und mehr in den Fokus gerückt. Insbesondere die tragbaren Solarpanele zur Stromversorgung von Kleingeräten finde ich hierbei sehr praktisch. Handys, Tablets, Notebooks etc. sind heutzutage kaum noch aus unserer Gesellschaft wegzudenken.

Die Möglichkeiten von Powerbanks gehen aber über das einfache Aufladen von Handys hinaus. So kann man z.B. mit einem USB-Spannungswandler (5 Volt auf 12 Volt) auch ganz andere Geräte wie den Plattenspieler mit Strom versorgen, wie der verlinkte Artikel zeigt. Der Kreativität sind hier beinahe keine Grenzen gesetzt.

In Sachen Krisenvorsorge liegt das Hauptaugemerk aber bei der Bereitstellung von Licht, sowie Notstrom für wichtige Kleingeräte. Die Powerbank / der Powerakku hat zwei 5V 2.4A Ausgänge, einen 5V 2A Lightning Eingang, sowie einen 5V 2A Micro USB Eingang. Sehr interessant wird die Powerbank in Verbindung mit einem Solarpanel. Auch in den Herbsttagen konnte ich über das faltbare und mobile Solarpanel / Solar Ladegerät die Powerbank aufladen.

Powerbank – Notstrom für Kleingeräte

Somit steht bei einem Stromausfall ausreichend Energie zur Verfügung, um verschiedene Kleingeräte mehrfach aufzuladen oder zu betreiben. Aktuelle Entwicklungen in der sogenannten “Energiewende” führen bei vielen Verbrauchern zu der Annahme, daß es in naher Zukunft zu Problemen mit einer konstanten Stromversorgung kommen kann. Windräder drehen sich nicht immer und Solarstrom steht für eine große Anzahl an Haushalten bisher noch nicht zur Verfügung.

USB Powerbank / Bild: Amazon.de

USB Powerbank / Bild: Amazon.de

Es scheint daher sinnvoll, sich nach und nach eine autarke Stromversorgung als Notstrom-Quelle zu kaufen. Über verschiedene Varianten wurde hier bereits geschrieben, auch größere Notstromaggregate / Inverter etc. wurden dabei erwähnt. Die Aukey Powerbank ist eine interessante Lösung für die alltäglichen kleineren Geräte, aufgrund der Größe ist sie eher für Zuhause gedacht, denn als mobile Variante. Auch eine Mitnahme in Flugzeugen ist nicht gestattet, das hier die maximal mitführbare Kapazität überschritten wird.

Die angegebene Kapazität von 30000mAh wird in etwa zu 90% erreicht, etwas Leistung geht durch Wärme etc. verloren. Dennoch ist dies – gemessen am Preis – eine sehr ordentliche Leistung. So kann ein Handyakku mit 2700mAh locker 10 mal aufgeladen werden. Das Aufladen der Powerbank selbst erfolgt über den Micro-USB Port oder per Lightning Port.

Auch ein Aufladen über beide Ports gleichzeitig ist dabei möglich, wodurch sich die Ladezeit von 15-16 Stunden auf 7-9 Stunden beinahe halbiert. Mein 21 Watt Solarpanel benötigte ca. 2-3 Tage bei guter Sonneneinstrahlung (also die Sonnenstunden). So kann man die Powerbank auch sehr gut beim Camping,  Outdoortouren oder bei Survival-Expeditionen mitnehmen und nutzen. Das Gewicht liegt bei ca. 600 Gramm und ist demnach nicht gerade ein Leichtgewicht.

Powerbank mit integrierter Taschenlampe

Hält man die Powertaste für 1-2 Sekunden gedrückt, leuchtet auf der Vorderseite eine ausreichend helle LED. Somit kann man das Gerät zur Not auch als Taschenlampe benutzen, z.B. bei einem Stromausfall, im Zelt oder Ähnliches. Ein kurzes Drücken der Powertaste schaltet die Powerbank an und man kann anhand einer farbigen LED den Ladestand abschätzen. Rot steht dabei für einen Akkustand von 0 – 30 %, Grün für 30 % – 70 % und Weiß steht für eine Ladung von 70 % – 100 %. Dies hätte man über ein Display oder mehrere kleine LEDs evtl. besser lösen können.

Notstrom für Kleingeräte über die Powerbank / Bild: Amazon.de

Notstrom für Kleingeräte / Bild: Amazon.de

Dies ist bisher auch mein einziger Kritikpunkt. Speziell die Nutzung der Powerbank in Verbindung mit einem Solarpanel stellt eine sehr gute Lösung für die Krisenvorsorge dar.  Während die Powerbank aufgeladen wird, kann man dabei nicht gleichzeitig sein Handy aufladen. Ein 12 Volt-Anschluss hätte ich auch gut gefunden, aber das Gerät ist auf USB und Lightning ausgelegt und erfüllt den Zweck dabei sehr gut.

Die sogenannte AiPower – Technologie ermittelt die maximale Aufladegeschwindigkeit der entsprechenden USB-Geräte und soll dabei eine maximale Sicherheit bieten. Es gibt ausserdem verschiedene Sicherungsmechanismen, die vor einem übermäßigem Stromfluss, gegen eine Überhitzung und einer Überladung schützen sollen.

Fazit: Insgesamt bin ich mit der 30000mAh Powerbank von Aukey sehr zufrieden. Sie bietet mir ein sicheres Gefühl, um im Notfall verschiedene Geräte mit Strom versorgen zu können, den ich im Idealfall per Solarpanel beziehe. Solange es keine Störungen in der Stromversorgung gibt, kann ich mit der Powerbank mein Handy, Tablet und die Action Cam aufladen oder meinen mobilen Plattenspieler damit betreiben. Die Powerbank kann momentan z.B. im Onlineshop bestellt werden, weitere interessante Produkte der Firma werden z.B. auf der Twitterseite von AukeyDE vorgestellt. Über Eure Meinung im unteren Kommentarbereich würde ich mich sehr freuen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.0/10 (5 votes cast)
Powerbank mit 30000mAh, 9.0 out of 10 based on 5 ratings